Dem „Schreckgespenst“ Kindeswohlgefährdung entgegentreten – Schulung für Fachkräfte zur Anwendung in der Alltagspraxis

Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung § 8a SGB VIII - Fortbildungsangebot für Fachkräfte

Diese Veranstaltung ist nur als ganztägige Fortbildung buchbar.


Seit der Einführung des § 8a des 8. Sozialgesetzbuchs im Jahr 2005 entwickelt sich das breite Angebot an Schulungen zum Umgang mit „Kindeswohlgefährdung nach § 8a“ fortlaufend weiter. Häufig hat auch mindestens eine Fachkraft aus der Einrichtung eine fachlich umfassende und informative Schulung absolviert.

 

Aber wie integriert man das dazugewonnene Wissen in die eigene Alltagspraxis? Und was ist aus dem komplexen Bereich des Kinderschutzes für das eigene Arbeitsfeld relevant?

 

Das Team der Beratungsstellen des Kinderschutzbundes Westkreis Offenbach e.V. hat 2020 an der Reformierung des bisherigen Fortbildungsangebotes „Umgang mit dem Verdacht auf Kindeswohlgefährdung (Umsetzung des § 8a in Kita/Schule)“ gearbeitet.

 

Herausgekommen ist eine praxisnahe Schulung für pädagogische Fachkräfte.

 

Die Fortbildungskonzepte sind konkret auf den Arbeitsalltag in den jeweiligen Einrichtungen wie Krippe, Kita, Hort oder Schule zugeschnitten. Als Kinderschutzbund möchten wir den Fachkräften, durch genaue, umsetzbare und klare Handlungsschritte, Sicherheit im Bereich des Kinderschutzes an die Hand geben.

 

Die Fortbildung zeigt im jeweiligen Arbeitsbereich die 3 wichtigsten Bausteine anhand eines eingängigen und umsetzbaren Praxis-Fahrplans auf.

 

Die Teilnehmenden erhalten einen kompakten Überblick über die wichtigsten Grundlagen und erfahren als Schwerpunkt der Veranstaltung, wie sich die praktische Umsetzung in der Einrichtung gestalten kann. Es werden anwendbare Möglichkeiten vorgestellt, um in seiner Alltagsarbeit gestärkt und kompetent das Kindeswohl, eine Fallbetrachtung und die Zusammenarbeit mit der Familie integrieren zu können.

 

Aus der Erfahrung heraus wissen wir so gut wie Sie, dass pädagogische Arbeit und Kinderschutz am besten mit einem guten Team funktioniert. Unser Angebot an Sie endet daher nicht nach der Fortbildung. Unsere Mitarbeiter*innen der Beratungsstellen sind für Sie als Insoweit erfahrene Fachkräfte/Kinderschutzfachkräfte auch nach der Schulung da und stehen Ihnen beratend zur Seite.