Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung

Risikoeinschätzung nach § 8a SGB VIII und § 4KKG

Bei Anzeichen für die Gefährdung eines Kindes sind die Mitarbeiter der freien Jugendhilfe nach § 8a SGB VIII und Lehrerinnen und Lehrer öffentlicher Schulen nach § 4 KKG verpflichtet, das Gefährdungsrisiko abzuschätzen. Der Gesetzgeber gibt dabei vor, dass eine "insofern erfahrene Fachkraft" - eine Kinderschutzfachkraft - einbezogen wird. 

 

Diese Kinderschutzfachkräfte können beim Kinderschutzbund Westkreis Offenbach e.V. kostenfrei angefragt werden. Der Kinderschutzbund Westkreis Offenbach e.V. verfügt über jahrzehntelange Erfahrung auf diesem Gebiet. Alle Mitarbeiter der Beratungsstellen sind zertifizierte Kinderschutzfachkräfte, die durch regelmäßige Intervision und Supervision ihr hohes fachliches Niveau sichern. Auch über die geforderte Gefährdungseinschätzung hinaus stehen die Mitarbeiter fallbegleitend zur Seite: Von der Arbeit mit dem Kind, der Gesprächsführung mit den Eltern bis zur Kooperation mit externen Stellen.